EIN BEWÄHRTER ANSATZ

Im Laufe der letzten 20 Jahre hat GoodWeave ein einzigartiges, marktbezogenes Modell zur Beendigung von Kinderarbeit entwickelt und ständig verfeinert. Die Kräfte des Marktes treiben uns an, Kinderarbeit in den Lieferketten zu eliminieren, Kinder zu befreien und ihnen Schulbildung zukommen zu lassen und die Arbeitsbedingungen für Erwachsene zu verbessern.

Das GoodWeave-System

Bildungsmöglichkeiten schaffen

Die Sozialprogramme von GoodWeave bekämpfen die Hauptursachen von Kinderarbeit und helfen den Opfern aus der Misere. In jedem Land, in dem wir arbeiten, passt GoodWeave seine Maßnahmen der Umgebung an. Über die Jahre haben wir sogenannte „Early Childhood Education Centres“ eingerichtet, wo schon die Allerjüngsten unterrichtet werden, wir koordinieren Schulunterricht, der Zuhause stattfindet, haben Schulen gesponsert und haben Pflegeeltern für Kinder gefunden, die dringend ein neues Zuhause nötig hatten.

Die Kräfte des Marktes nutzen

Unser System verbindet die Power von Verbrauchern mit denen von Unternehmen, um den sozialen Wandel voranzutreiben. In Partnershaft mit den Herstellern schaffen wir einen Markt für Waren, die ohne Kinderarbeit hergestellt sind, indem wir Kinder aus der Zwangsarbeit befreien und indem wir ausgewählte Produkte mit dem GoodWeave-Gütesiegel kennzeichnen. Diese enge Beziehung zur Wirtschaft schafft den nötigen Einfluss, um einen nachhaltigen Wandel im Verhalten und in der Praxis hervorzurrufen, damit „ohne Kinderarbeit“ genauso eine Marktanforderung für die Hersteller wird wie das Design, der Preis und andere Merkmale.

Ausweitung eines erfolgreichen Originalmodells

Unsere mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Teppichindustrie haben ein ganzheitliches System geschaffen, welches Kundenwünsche und Partnerschaften zwischen Unternehmen und Gemeinden zu einem einzigen Ziel verbündet: Kinder aus der Zwangsarbeit zu befreien und ihnen die Chance auf ein normales Leben mit Schule, Spiel und Familie zu geben. Im Moment testen wir unser System gerade in fünf neuen Bereichen und beabsichtigen diese zeitnah für jede Produktkategorie einzuführen, in der die Übertragbarkeit durchführbar ist. Diese Pilotprojekte laufen derzeit in den Bereichen Bekleidung, Modeschmuck, Heimtextilien, Tee und Ziegelsteine.

Die Lieferketten säubern

Selbst die Labels mit den fairsten Bedingungen finden Ausbeutung in ihren Lieferketten vor. Und gerade jetzt in Zeiten von Fast Fashion, wo die Deadlines für neue Modestyles im Regal immer kürzere Intervalle haben, wird die Situation immer schlimmer. GoodWeave eatbliert klare und strenge Standards und wir achten auf deren Einhaltung, indem wir regelmäßig Fabriken, Webstühle und Firmengelände inspizieren – bis ganz herunter in die Baumwollindustrie und die privaten Haushalte von Unterarbeitnehmern. Diese Inspektionen werden stichprobenartig, unangekündigt und häufig durchgeführt und führen uns zu ausgebeuteten Kindern. Dies dient als Abschreckung für schlechte Arbeitsbedingungen.

Bessere Bedingungen für alle Arbeiter

Kinderarbeit effektiv zu bekämpfen bedeutet mehr als diese nur aufgrund von Gesetzen, Politik zu verbieten oder durch Standards zu regeln. Ein wichtiger Bestandteil dieser Gleichung ist dafür zu sorgen, dass erwachsene Arbeiter in ihren Firmen besser behandelt und besser bezahlt werden.